Download Aspekte erzählender Prosa: Eine Einführung in Erzähltechnik by Jochen Vogt PDF

By Jochen Vogt

Dr. Jochen Vogt lehrt Germanistik und Literaturwissenschaft an der Universität/GH Essen.

Show description

Read Online or Download Aspekte erzählender Prosa: Eine Einführung in Erzähltechnik und Romantheorie PDF

Similar german_10 books

Umweltorientierte technologische Prozeßinnovationen

Bedingt durch den umweltschutzinduzierten Wandel internal- und außerbetrieblicher Rahmenbedingungen müssen Unternehmen in zunehmendem Maße auch ihre technologischen Prozessabläufe neu gestalten. Der Entwicklung einer geeigneten Wettbewerbs-, Technologie- sowie Umweltschutzstrategie kommt in diesem Zusammenhang eine zentrale Bedeutung zu.

Individualisierung und Versicherung: Konsequenzen für ein gesellschaftsorientiertes Versicherungsmarketing

Dr. Harald Popp ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für betriebswirtschaftliche Risikoforschung und Versicherungswirtschaft der Universität München.

Extra info for Aspekte erzählender Prosa: Eine Einführung in Erzähltechnik und Romantheorie

Sample text

Er ist zu Wagen gekommen und, gestUtzt auf seinen Kriickstock und den Arm Thomas Buddenbrooks, die Treppe hinaufgestiegen. Seine Anwesenheit erhOht die Wiirde der Feier ... und ohne Zweifel: Diese Feier ist aller Wiirde wiirdig! Denn dort im Saale, vor einem aIs Altar verkleideten, mit Blumen geschmiickten TIschchen, hinter dem in schwarzem Ornat und schneeweiBer, gestarkter, miihisteinartiger Halskrause ein junger Geistlicher 53 spricht, halt eine reich in Rot und Gold gekleidete, groBe, stammige, sorgfaltig genahrte Person ein kleines, unter Spitzen und Atlasschleifen verschwindendes Etwas auf ihren schwe1lenden Armen ...

5. 21 Das sogenannte epische Prateritum wird als 5pezifikum 21 Forschungsgeschichtlich pikant ist, daB es ausgerechnet Wolfgang Kayser war, der im Zuge seiner literarasthetisch konservativen Argumentation gegen moderne Erzahliormen in dem Vortrag WeT erziihlt den Roman? (1957) den ersten Fingerzeig in diese Richtung gegeben hat. "Morgen ging der Zug" ist fUr ihn ein "ungeheuerlicher Satz", den er jedoch dadurch erklart sieht, "daB ein und derselbe Vorgang ... einmal als Vergangenheit und einmal als Zukunft ausgesagt wird ...

Neutrale) Erzahlsituation "Was ist das. - Was - ist das ... " Die Konsulin Buddenbrook, neben ihrer Schwiegermutter auf dem geradlinigen, weiBlackierten und mit einem golden en Lowenkopf verzierten Sofa, dessen Polster hellgelb uberzogen waren, warf einen Blick auf ihren Gatten, der in einem Armsessel bei ihr saB, und kam ihrer kleinen Tochter zu Hilfe, die der GroBvater am Fenster auf den Knien hielt. " sagte sie, "ich glaube, daB mich Cott - " Und die kleine Antonie, achtjiihrig und zartgebaut, in einem Kleidchen aus ganz leichter changierender Seide, den hiibschen Blondkopf ein wenig yom Cesichte des CroBvaters abgewandt, bUckte aus ihren graublauen Augen angestrengt nachdenkend und ohne etwas zu sehen ins Zimmer hinein, wiederholte noch einmal: "Was ist das", sprach darauf langsam: "Ich glaube, daB mich Cott", fiigte, wiihrend ihr Cesicht sich aufkliirte, rasch hinzu: ,,- geschaffen hat samt allen Kreaturen", war plotzlich auf glatte Bahn geraten und schnurrte nun, gluckstrahlend und unaufhaltsam, den ganzen Artikel daher, getreu nach dem Katechismus, wie er soeben, Anno 1835, unter Genehmigung eines hohen und wohlweisen Senates, neu revidiert herausgegeben war.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 27 votes