Download Gleiche Chancen im Sozialstaat? by Lutz Unterseher, Konrad Schacht (auth.), Carl Böhret, Garry PDF

By Lutz Unterseher, Konrad Schacht (auth.), Carl Böhret, Garry D. Brewer, Ronald D. Brunner, Herbert Ehrenberg, Klaus Liepelt, Erika Spiegel, Günter Struve (eds.)

Was will move? Die Reihe move will die Aufmerksamkeit auf sozialwissenschaftliehe Da­ ten und Konzepte lenken, die den Politikern und Planem bei der Bestimmung von Reformzielen und deren Begründung helfen können. Dabei soll es vor allem auch darum gehen, die umfangreichen Erfahrungen zu verwerten, die bislang in der Auftragsforschung für die öffentliche Hand gesammelt werden konnten. Es kommt bei diesem Vorhaben nicht nur auf die Aufmerksamkeit einer engen Fachöffentlichkeit an, sondern vor allem auf den conversation mit denen, die es angeht: auf den move der Argumente und Daten zwischen Politik und Wissen­ schaft - und zwar in beiden Richtungen. Das erfordert eine Verständlichkeit und Überschaubarkeit der dargebotenen details, die sie auch für Unterricht und Lehre nützlich erscheinen lassen. move bietet schwerpunktartige info. Zu jeweils einem Thema werden Daten, politische und wissenschaftliche Konzepte gebündelt. Ein voll­ ständiger Überblick über den Stand der Forschung ist nicht beabsichtigt, wohl aber werden beispielhaft Beiträge vorgeführt, die für wichtige Vorstöße der For­ schung stehen.

Show description

Read or Download Gleiche Chancen im Sozialstaat? PDF

Similar german_10 books

Umweltorientierte technologische Prozeßinnovationen

Bedingt durch den umweltschutzinduzierten Wandel internal- und außerbetrieblicher Rahmenbedingungen müssen Unternehmen in zunehmendem Maße auch ihre technologischen Prozessabläufe neu gestalten. Der Entwicklung einer geeigneten Wettbewerbs-, Technologie- sowie Umweltschutzstrategie kommt in diesem Zusammenhang eine zentrale Bedeutung zu.

Individualisierung und Versicherung: Konsequenzen für ein gesellschaftsorientiertes Versicherungsmarketing

Dr. Harald Popp ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für betriebswirtschaftliche Risikoforschung und Versicherungswirtschaft der Universität München.

Extra info for Gleiche Chancen im Sozialstaat?

Example text

Peter Willmott 56 Faktoren) reichten. Die umfassende Definition findet man in Übersicht 5. Diese wurde reduziert, indem ein oder mehrere Faktoren in jeder Kategorie zu einer Form der Benachteiligung zusammengefaßt wurden. Daraus entstand ein Maximum von fünf Formen der Benachteiligung; in einem dritten Schritt wurden die Kriterien für die Einbeziehung in jede der Kategorien verschärft. Es gab also in der ersten Analyse eine Höchstzahl von 14 Faktoren der sozialen Benachteiligung, die in einem zweiten Durchgang auf 5 reduziert wurden; der dritte Analyseschritt wurde unter schärferen Bedingungen mit denselben 5 Kategorien wiederholt.

20ff. 17) Vgl. C. Hsieh, Fiscal Measures to Combat Poverty in the United States, ILR, 1975, S. 382ff. B. Atkinson, Poverty in Britain and the Reform of Social Security, Cambridge 1962, zieht aus einer Analyse des Armutspotentials in England die Schlußfolgerung tUr weitreichende Reformen am sozialen Sicherungssystem. 19) Daß gerade Kinder von Armut betroffen sind, zeigen B. Abel-Smith und P. Townsend, The Poor and the Poorest, London 1969. Sozialpolitisch bedeutsam ist, daß die Verschlechterung der Start chancen der Kinder aus Armenhaushalten das Problem des "Armutszirkels" erzeugt, der ein bestimmtes Armutspotential chronifiziert und nur schwer aufzubrechen ist.

Armut, meint sie deshalb, sei kein großes Problem mehr in der Bundesrepublik. Heinz S. 000 DM im Monat netto, hat drei Kinder von 11 bis 16 Jahren. Die Frau muß zu Hause sein, meint er, damit aus den Kindern was wird. Obwohl er objektiv unter der Armutsgrenze liegt, hat er weder Wohngeld noch Sozialhilfe oder irgendeine Ausbildungsbeihilfe beantragt. Seine Miete ist ihm jedoch zu hoch. Alles in allem kostet ihn die Wohnung über 300 DM im Monat. Dabei sind die Fenster undicht, es regnet rein und die Wände schimmeln.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 25 votes