Download Marktorientierte Gestaltung von Logistikprozessen by Rainer Lasch PDF

By Rainer Lasch

In den letzten Jahren haben die logistischen Aufgaben von Industrieunternehmen infolge der abnehmenden Fertigungstiefe und der Globalisierung der Beschaffungs- und Absatzmärkte erheblich an Umfang und Bedeutung zugenommen. Damit ist auch die Rolle der Logistik als strategischer Wettbewerbsfaktor immer wichtiger geworden. Rainer Lasch entwickelt mittels geeigneter multivariater Verfahren ein marktorientiertes Konzept zur Gestaltung von logistischen Prozessen. Der Autor ermittelt zunächst die Wichtigkeit einzelner Merkmale der logistischen Leistung aus Kundensicht und stellt mit Hilfe von QFD-Techniken den Einfluß einzelner Prozesse auf diese Merkmale fest. Die ausgewählten Prozesse werden durch Anwendung des funktionalen Benchmarking-Ansatzes neu gestaltet, wobei zur Identifikation potentieller Benchmarking-Partner zweimodale Klassifikationsverfahren eingesetzt werden. Die Anwendbarkeit des verwendeten Methodenarsenals wird anhand von Fallstudien deutlich gemacht.

Show description

Read Online or Download Marktorientierte Gestaltung von Logistikprozessen PDF

Similar german_10 books

Umweltorientierte technologische Prozeßinnovationen

Bedingt durch den umweltschutzinduzierten Wandel internal- und außerbetrieblicher Rahmenbedingungen müssen Unternehmen in zunehmendem Maße auch ihre technologischen Prozessabläufe neu gestalten. Der Entwicklung einer geeigneten Wettbewerbs-, Technologie- sowie Umweltschutzstrategie kommt in diesem Zusammenhang eine zentrale Bedeutung zu.

Individualisierung und Versicherung: Konsequenzen für ein gesellschaftsorientiertes Versicherungsmarketing

Dr. Harald Popp ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für betriebswirtschaftliche Risikoforschung und Versicherungswirtschaft der Universität München.

Additional info for Marktorientierte Gestaltung von Logistikprozessen

Example text

1973, S. 269] von physischen Distributionssystemen sprechen. 2. Logistikkonzeptionen 23 Wettbewerbssituation von Anbietern substituierbarer Giiter ist eine hohe Lieferbereitschaft von zentraler Bedeutung [Ihde 1991, S. 225 ff]. Fiir die Durchfiihrung der distributionslogistischen Aufgaben unterscheidet FILZ [1993, S. 68] die Funktionen Auftragsabwicklung, Lagerhaltung, Transport und Point-of-use-Serviceleistungen. Zu den Aufgaben der Auftragsabwicklung, die je nach Branche und Unternehmen auch mehr dem Verkauf zugeordnet wird, gehoren die Annahme, Aufbereitung, Umsetzung, Weitergabe und Dokumentation von Auftragsdaten sowie die Kommunikation mit Kunden und betriebsinternen Stellen.

Als dauerhaft kann ein Wettbewerbsvorteil nur dann bezeichnet werden, wenn es den Konkurrenten nicht gelingt, diese fiberlegene Leistung innerhalb kurzer Zeit zu imitieren. Bezfiglich der Kunden ist zu beachten, daB diese Leistungskomponente auch liingerfristig von entscheidender Bedeutung fUr deren Nutzenwahrnehmung ist. Wettbewerbsvorteile aus Logistikstrategien sind in der Regel nachhaltig verteidigbar, da sie nicht fiber partielle Anpassungen des GeschiiJtssystems nachahmbar sind. Durch den Gewinnfokus wird zum Ausdruck gebracht, daB der Grad der Marktorientierung daran auszurichten ist, inwieweit es gelingt, die dadurch entstandenen Kosten auf den Kunden fiberzuwiilzen.

Der Grad der Synchronisation als MeBgroBe der zeitlichen Abstimmung zwischen Information und Material unterscheidet einen dem GiiterfluB vorauseilenden, zeitgleichen oder nacheilenden InformationsfluB. InformationsfluBaktivitaten konnen grundsatzlich in operativ-verwaltende und strategisch-gestaltende Aufgaben differenziert werden. B. die Aufgaben der BesteIlentscheidung und der BesteIliiberwachung. Die Variation von Variablen, die eine struktureIle Veranderung innerhalb der materieIlen und informatorischen Verbindung zwischen Lieferant und Abnehmer zur Folge hat, ist Gegenstand der strategisch gestaltenden Aufgaben [Bonsels 1991, S.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 24 votes